Partnerschaften

En la fotografía de izquierda a derecha: Isabel Allende, Hortensia Bussi y Rafael Alberti junto a María Asunción Mateo.

15 November 1994
Stiftung Salvador Allende (Chile)

        Getragen von dem Bestreben, den kulturellen Austausch zwischen Chile und Spanien zu stärken, wurde zwischen den beiden Stiftungen ein engeres Band der Freundschaft und Zusammenarbeit geknüpft. Bei dem Festakt waren anwesend: Rafael Alberti, Álvaro Briones Ramírez, Botschafter von Chile, Hortensia Bussi, Präsidentin der Stiftung Salvador Allende, María Asunción Mateo, Präsidentin der Stiftung Rafael Alberti, Isabel Allende, Tochter des ehemaligen Präsidenten und Direktorin der Stiftung, die nach ihrem Vaters benannt ist, sowie Juan Gómez Fernández, Vertreter des Bürgermeisters in Kulturangelegenheiten von El Puerto de Santa María.


14. Dezember 1997
Stiftung Federico García Lorca

         Mit diesem Entschluss zu einer engeren Zusammenarbeit wird die gegenseitige Freundschaft und Zuneigung zwischen Rafael Alberti und Federico García Lorca zum Ausdruck gebracht, deren Namen für eine der wichtigsten Dichtergenerationen der spanischen Literatur stehen. Bei dem Festakt waren anwesend: Carmen Calvo Poyato, Ministerin für Kultur der Region Andalusien, Rafael Román, Präsident der Regierung der Provinz Cádiz, María Asunción Mateo, Präsidentin der Stiftung Rafael Alberti und Manuel Fernández Montesinos, Direktor der Stiftung Federico García Lorca.


8. September 2001
Stiftung Gregorio Prieto

         Beide Stiftungen beschliessen mit dieser Partnerschaft, gemeinsam zur Erinnerung an die beiden grossen Künstler und Freunde beizutragen. Bei dem Festakt waren anwesend: Rafael Martínez de Carnero Calzada, Bürgermeister von Valdepeñas, María Asunción Mateo, Präsidentin der Stiftung Rafael Alberti, Santiago Rubio Liniers, Präsident der Stiftung Gregorio Prieto und Carmen Obregón García, Ministerin für Kultur von Valdepeñas.

 

 


13. März 2003
Stiftung Fernando Quiñones

        Diese Partnerschaft wird in Erinnerung an die Zuneigung und Freundschaft geschlossen, welche Rafael Alberti und Fernando Quiñónes zu ihren Lebzeiten miteinander verband. Bei dem Festakt waren anwesend: Bibiana Aído, Kulturabgeordnete der Provinz Cádiz, Nadía Consolaní, Ehrenpräsidentin der Stiftung Fernando Quiñonez, María Asunción Mateo, Präsidentin der Stiftung Rafael Alberti. Als Schutzherren unterschrieben im Auftrag beider Einrichtungen die Stadträte für Kultur von Cádiz, El Puerto de Santa María und Chiclana.

  

17. Dezember 2004
Stiftung Miguel Hernández

         Zum Gedenken an die freundschaftliche Beziehung, die schon immer zwischen Miguel Hernández und Rafael Alberti bestand, beschliessen die Stiftung Rafael Alberti und die Kulturstiftung Miguel Hernández de Orihuela, mittels dieser Partnerschaft eine engere Zusammenarbeit in ihrem gemeinsamen Auftrag zur Forschung sowie der Teilnahme, der Verbreitung und des Austauschs kultureller Projekte.

 




• 956 850 711 - 956 850 960   • 956 852 299 
•Secretaría, administración y Dirección:   fundacion@rafaelalberti.es
• Consultas bibliográficas, biblioteca y archivo: biblioteca@rafaelalberti.es